saluz.com

 

 

 
 
Wo immer wir sind, was immer wir tun, hier informieren wir Sie:
saluz.com

Aufwärts mit Wetzikon (AMW)

Hier finden Sie Anregungen, Lob und Kritik und manchmal auch ganz neue Ideen, immer Wetzikon betreffend und getragen
von der Vision, dass es stetig Aufwärts mit Wetzikon gehen soll.

 

AMW V2

Der Mantel des Schweigens

Das Befürchtete ist eingetreten. Der Stadtrat will den Mantel des Schweigens ausbreiten und den 410'000  Franken teuren Skandal mit der Feuerwehr-Sternfahrt für immer aus der Welt schaffen. Die Vorarbeit für die Camouflage-Aktion hat der willfährige Bezirksrat schliesslich schon vor einiger Zeit geleistet. Jetzt könnte man sich höchstens noch darüber streiten, ob zivilrechtliche Schritte Sinn machen oder nicht. Der Stadtrat möchte aber den Aktendeckel unbedingt ohne weiteres Nachdenken schliessen. Doch zwei Feststellungen muss er mindestens trotzdem zur Kenntnis nehmen, denn er hat bereits wieder viel Geld in den Sand gesetzt. Dass für Schlussfolgerungen, die jeder Laie ziehen könnte, Fr. 18'400.00 aufgewendet worden sind, ist ein weiteres Kapitel der üblen Skandalgeschichte. Von ehemaligen Gemeinde- und heutigen Stadträten hat sicher niemand in Wetzikon eine saubere Aufarbeitung des Schadenfalles erwartet, weil hier bekanntlich sehr vieles im Sand verläuft. Die teuer erkaufte Rechtsschrift wirkt nicht von ungefähr wie ein Alibigutachten zugunsten der fehlbaren Politiker. Beheben lässt sich der angerichtete Schaden nicht mehr, aber vereinzelte Schadenposten kann man trotzdem noch beseitigen. Die Chance bietet sich bei den nächsten Erneuerungswahlen, weil dann nämlich einige der Mitverantwortlichen ganz unverfroren für eine weitere Amtszeit kandidieren.

Politisches Verfalldatum

Es wird unübersichtlich. Obwohl es bis zu den nächsten Erneuerungswahlen noch einige Zeit dauert, steht schon fest, dass der amtierende Wetziker Stadtpräsident sein Amt gegen mindestens drei Personen verteidigen muss. Darüber kann man sich vorerst einfach nur freuen. Für Strategiespiele ist es aber noch zu früh, trotzdem sich das vorrangige Ziel bereits jetzt eindeutig definieren lässt: Die Abwahl des derzeitigen Amtsinhabers, der sein politisches Verfalldatum längst erreicht hat. Ob die neue Konstellation den dringend erforderlichen Wechsel begünstigt oder gar verhindert, bleibt einstweilen noch offen. Allerdings darf man beim Stadtpräsidium unter den heutigen Voraussetzungen fast sicher mit einem zweiten Wahlgang rechnen. Deshalb ist es wichtig, dass die Stadtratssitze schon im ersten Wahlgang besetzt werden und dass der amtierende Stadtpräsident dann nicht zu den Gewählten zählt. Wenn die Stimmberechtigten im zweiten Wahlgang nämlich nichts mehr verhindern müssen und sich frei entscheiden können, wer neue Stadtpräsidentin oder neuer Stadtpräsident werden soll, darf man sich in Wetzikon auf den Beginn einer neuen Ära freuen.

Erfreuliche Nachrichten aus dem Stadthaus

Aus dem Stadthaus vernimmt man erfreuliche Nachrichten. Dass Cemi Thoma fortan in Rapperswil-Jona tätig sein wird und dass die Abteilung Sport neu zum Geschäftsbereich Dienste gehört, nimmt man gerne und hoffnungsvoll zur Kenntnis. Mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen, obwohl ein Ogi-Zitat passend wäre, weil „Freude herrscht“.


Kontakt

www.saluz.com

c/o Katharina + Peter-Jürg Saluz-Gsell

Frohbergstrasse 80a

CH-8620 Wetzikon ZH

E-Mail: info@saluz.com