saluz.com

 

 

 
 
Wo immer wir sind, was immer wir tun, hier informieren wir Sie:
saluz.com

Aus der Agonie erwacht

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Martin Wunderli sei Dank. Offenbar erwacht das Wetziker Gemeindeparlament, und die Lokalpresse (Zürcher Oberländer vom 23. Oktober 2019) titelt: Gemeinderäte meutern gegen den Stadtrat. Von einer Meuterei kann jedoch keine Rede sein. Um was aber geht es?

Gemeinderat Martin Wunderli bringt mit einer Motion eine ganz üble Sache auf den Tisch: Den vielfachen Missbrauch des Begriffs „Gebundenheit“ durch den Stadtrat. Ich habe gegen diese Art von Amtsmissbrauch seit Jahren - auch beim ehemaligen Gemeinderat - immer wieder die Stimme erhoben. Das ist aber echolos geblieben. Was hätte sich auch ändern sollen, wenn man sich doch auf die Willfährigkeit der Rechnungsprüfungskommission und Bezirksrates verlassen konnte? Die Überheblichkeit und die Selbstherrlichkeit der Gemeindeexekutive hat man buchstäblich gepflegt. Wer doch Kritik geübt hat, ist politisch isoliert und mundtot gemacht worden. Mich überrascht gar nichts mehr. Umso mehr freue ich mich über die Motion Wunderli. Wenn ich daran denke, wie lange Wetzikon jetzt schon ein Parlament hat, frage ich mich allerdings, warum dermassen lange niemand gegen das Fehlverhalten des Stadtrates eingeschritten ist.

Über die Definition der Gebundenheit möchte ich mich an dieser Stelle nicht mehr auslassen. Meinen Beitrag vom 16. April 2019 kann man hier ja immer noch nachlesen. Wer das macht, wird meine Verwunderung über die parlamentarische Agonie teilen und sich freuen, dass Martin Wunderli - zwar spät, aber immerhin - zum Defibrillator gegriffen hat.


Kontakt

www.saluz.com

c/o Katharina + Peter-Jürg Saluz-Gsell

Frohbergstrasse 80a

CH-8620 Wetzikon ZH

E-Mail: info@saluz.com