saluz.com

 

 

 
 
Wo immer wir sind, was immer wir tun, hier informieren wir Sie:
saluz.com

Biertuch statt Bierteig

Esoterik ist nichts für mich. Allerdings hilft man mir damit hin und wieder trotzdem. Wenn ich besonders trübsinnig bin, kann man mir mit solchem Hokuspokus immerhin ein herzhaftes Lachen abgewinnen. Zudem verkenne ich nicht, dass leichtgläubige Menschen vom esoterischen Placebo-Effekt profitieren können, sofern sie für ihre Erlebnisse nicht materiell ausgebeutet werden. Da die esoterischen Inszenierungen phantasievoll gestaltet werden und oft sogar mit echter Arbeit verbunden sind, gönne ich den Alchemisten der Neuzeit trotzdem ein angemessenes Honorar. Die Materie der Leichtgläubigkeit sollten sie jedoch nicht in Gold verwandeln.

Ein esoterisch angehauchter Bekannter aus meinen Jugendtagen glaubt, auch bei mir übersinnliche Fähigkeiten entdeckt zu haben. Er führt das unter anderem auf einen medizinischen Zwischenfall zurück. Ich musste nämlich vor vielen, vielen Jahren nach einem Herzstillstand lange reanimiert werden. Während der Schwerstarbeit der Ärzte habe ich aber kein helles Licht am Ende eines Tunnels gesehen und auch sonst nichts wahrgenommen. Es kann also nicht sein, dass ich esoterisch aufgeladen worden bin. An etwas erinnere ich mich trotzdem. Das hat sich jedoch erst nach meiner Rückkehr ins Leben ereignet und meine ärztlichen Lebensretter enttäuscht. Sie wollten damals wohl ein Dankeschön hören. Ich bin jedoch nicht dankbar gewesen. Nach geschafftem „Übertritt“ hätte ich auf meine ärztlich erzwungene Rückkehr nämlich gerne verzichtet. Allerdings weiss ich heute dank Frau, Kindern und Enkelkindern, dass mein Dableiben trotzdem sinnvoll gewesen ist. Esoterischen Nutzen verspüre ich hingegen nicht. Hin und wieder passiert mir trotzdem Seltsames. Ich kann - nicht immer, jedoch häufig - Ereignisse detailliert voraussagen oder etwas beschreiben, bei dem ich nicht zugegen gewesen bin und von dem ich ganz sicher nichts erfahren habe. Auf andere Menschen, besonders auf leichtgläubige, wirkt das faszinierend. Ich finde es jedoch höchstens seltsam und belustigend. Selbstkritisch stelle ich zudem fest, dass meine Wahrnehmungen oft fehlerbehaftet sind. Das lässt sich an einem aktuellen Beispiel erläutern:

Meine Frau hat Freunde besucht, und ich habe mich während ihrer Abwesenheit an den Computer gesetzt und einen längeren Text über ein mir nicht angekündigtes Mitbringsel verfasst. Ich konnte ohne Vorwissen flüssig formulieren, bin allerdings beim Wort „Bierteig“ ins Stocken geraten. Bei der Rückkehr meiner Frau, die tatsächlich nicht mit leeren Händen zurückgekommen ist, hat sich das Rätsel dann geklärt. Sie durfte mir von ihren Freunden ein Tuch mit dem Aufdruck einer Brauerei, sozusagen ein „Biertuch“, überreichen. Es hat also nicht alles gestimmt, denn der Teig ist ein Tuch gewesen. Meine esoterischen Fähigkeiten sind offenbar doch sehr begrenzt. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass dies bei den vielen selbsternannten Heilsbringern besser ist.


Kontakt

www.saluz.com

c/o Katharina + Peter-Jürg Saluz-Gsell

Frohbergstrasse 80a

CH-8620 Wetzikon ZH

E-Mail: info@saluz.com