saluz.com

 

 

 
 
Wo immer wir sind, was immer wir tun, hier informieren wir Sie:
saluz.com

Die Einsicht hinkt hinterher

Schuldzuweisungen bringen uns im Kampf gegen den fortschreitenden Klimawandel nicht weiter. Es sind nicht, wie oft behauptet, „die Alten“, die uns den drohenden Notstand beschert haben. Die Trennlinie zwischen Verursachern und Leidtragenden verläuft nicht einfach zwischen Alt und Jung, obschon verallgemeinernde Behauptungen in der Hitze des Gefechts keine Seltenheit sind. Die Generationen arbeiten nicht gegeneinander, sondern durchaus auch miteinander. Ältere sind nämlich nicht nur um das eigene Wohl, sondern ebenso um die Zukunft und das Wohl ihrer Kinder besorgt. Ausnahmen vorbehalten. Die Ausbeutung und Zerstörung der Natur, die Verschwendung von Ressourcen und die gigantischen Gewinne, die geschäftstüchtige Strippenzieher für sich und ihre willigen Gehilfen erzielen, können und dürfen nicht der Allgemeinheit, auch nicht einer bestimmten Altersgruppe, angelastet werden. Gewinner und Verlierer, Profiteure und Benachteiligte, Täter und Opfer, Schuldige und Unschuldige gab es zu allen Zeiten gleichermassen, und es gibt sie noch. Längst nicht alle Angehörigen der als Verursacher des Klimaproblems gebrandmarkten Generation sind für die herrschende Bedrohungslage verantwortlich. Viele unter ihnen sind es gewohnt, umsichtig mit Energie und andern Ressourcen umzugehen. Sie hatten nur eben das Pech, in eine Zeit grosser Veränderungen und eines sich anbahnenden Umbruchs hinein geboren worden zu sein. Sie stehen nicht völlig zu Unrecht, aber in diesem Mass auch nicht zu Recht, im Brennpunkt der Kritik. Die Dringlichkeiten ändern sich laufend, manchmal werden wir im Denken und Handeln von Entwicklungen überholt. Nicht immer schaffen wir es, rechtzeitig zu reagieren. Vielleicht werden die heutigen Jungen in dreissig oder vierzig Jahren merken, dass sie genauso unbedacht Fehler begingen, wie man es den heutigen Alten vorwirft. Wir Menschen verändern uns vermutlich weit weniger, als die Welt um uns dies tut. Erfahrungen gleichen und wiederholen sich. Die Einsicht hinkt stets hinterher…


Kontakt

www.saluz.com

c/o Katharina + Peter-Jürg Saluz-Gsell

Frohbergstrasse 80a

CH-8620 Wetzikon ZH

E-Mail: info@saluz.com